Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
   
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 

5. Platz bei den Staatsmeisterschaften in Entrepreneurship

Die Schüler Andreas Frewein und Lukas Wechselberger, beide 4 BHMBT, traten am Wochenende vom 27. bis 28. Februar bei den SkillsAustria Berufswettbewerben im Gebiet des Entrepreneurship gegen 13 andere Teams aus ganz Österreich an.

Beim Wettbewerb geht es darum, aus einer gestellten Aufgabe eine Idee zu generieren, damit für das Wochenende eine Firma zu gründen und vom Businessplan über Finanzplan und Marketing diese Firma möglichst gut und umsetzbar zu präsentieren. Eine Herausforderung dabei ist es, alles in englischer Sprache zu gestalten und danach einem Publikum vorzustellen.

Die Preisverleihung fand unter Anwesenheit von Fr. BM Gabriele Heinisch – Hosek, SC DI Mag. DR. Christian Dorninger, Sektionsleiter der Sektion II (berufsbildendes Schulwesen) und Fr. Mag.a Katharina Kiss, Leiterin der Abteilung II/3, Kaufmännische Schulen statt.

Unsere Schüler haben erst vor kurzem ihre Entrepreneurship Grundlagen erlernt, dadurch ist der 5. Platz inmitten der Elite von HAK Schülern umso bemerkenswerter.  Wir gratulieren ganz herzlich!

(Foto: SkillsAustria/WKO)

3. Platz bei der Staatsmeisterschaft

Einen weiteren Grund zum Jubeln gab es am Montag, dem 12. 3. 2012. Das Team der HTL Zeltweg, bestehend aus Florian Bauer, Florian Mayer und Clemens Faustmann, erreichte bei den 1. Staatsmeisterschaften der Entrepreneurship Challenge den sensationellen 3. Gesamtrang.

Die Leistung dieser Schüler ist umso mehr hervorzuheben, da es sich bei diesem Wettbewerb um einen für Schüler der Handelsakademien maßgeschneiderten Bewerb handelt und die ersten 3 Plätze nur um 2 Punkte getrennt waren.

2016 werden wir mit Andreas Frewein und Lukas Wechselberger wieder an diesen Staatsmeisterschaften teilnehmen.

 

 

Florian Mayer, Clemens Faustmann und Florian Bauer mit Fr. MRin Mag.a Hermine Sperl vom BMUKK

Entrepreneurship Education im europäischen Kontext

EUROPA 2020 ist die Wachstumsstrategie der Europäischen Union für das kommende Jahrzehnt. Die Strategie beinhaltet 5 konkrete Ziele, in den Bereichen Beschäftigung, Innovation, Bildung, soziale Integration und Klima/Energie, die bis 2020 realisiert werden sollen. Die EU untermauert diese Strategie durch konkrete Maßnahmen, die von den Mitgliedstaaten in nationale Ziele festgelegt werden.

Die Berufsausbildung soll mehr auf den Arbeitsmarkt abgestimmt werden, um die Kluft zwischen Arbeitswelt und Bildung zu schließen. Das Ziel der seit 2008 bestehende Initiative „New skills for new jobs“ (Neue Kompetenzen ist für neue Beschäftigungen) ist, jene Kompetenzen auszuarbeiten, die die Qualität der Arbeitsplätze, die Arbeitsbedingungen und die Beschäftigungsmöglichkeiten zu verbessern. Im Rahmen der Berufsausbildung sollen jene Kompetenzen erworben werden, die für die Jobs von morgen notwendig sind.

Das Ergebnis dieser Initiative sind die 8 Schlüsselkompetenzen für „Lebenslanges Lernen“ (Life long learning). Diese Kompetenzen sind ein wichtiger Faktor für Innovation, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit, liefern einen Beitrag zur Motivation und Jobzufriedenheit der Arbeitskräfte und verbessern somit die Qualität der Arbeit.

Die Schlüsselkompetenzen bilden einen Referenzrahmen, der sich an politische Entscheidungsträger, Bildungsanbieter, Arbeitgeber und Lernende richtet:

 

1. Muttersprachliche Kompetenz

2. Fremdsprachliche Kompetenz

3. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenz

4. Computerkompetenz

5. Lernkompetenz

6. Soziale Kompetenz und Bürgerkompetenz

7. Eigeninitiative und unternehmerische Kompetenz

8. Kulturbewusstsein und kulturelle Ausdrucksfähigkeit

Entrepreneurship Education an der HTL Zeltweg

Die HTL Zeltweg bietet den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Angebot, um ihnen Unternehmertum näher zu bringen:

  • Das Unterrichtsfach „Wirtschaft und Recht“ (laut Unternehmerprüfungsordnung §8 entfällt damit die Unternehmerprüfung für Absolventen der HTL und der Fachschule)
  • EBC*L Zertifikate A, B und C
  • Gründung von Juniorfirmen
  • Teilnahme am Businessplan-Wettbewerb
  • Teilnahme an den Business-Schoolgames

Teilnahme an der Entrepreneurship Challenge (Skills Austria)