Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
   
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 

 

STUNDENTAFEL
Höhere Lehranstalt für Bautechnik
Hochbau

 

0 Jahrgänge 0
A. Allgemeine Pflichtgegenstände I II III IV V Summe
01. Religion 2 2 2 2 2 10
02. Deutsch  3  2  2  2 11 
03. Englisch 2 2 2 2 2 10
04. Geografie, Geschichte und politische Bildung 2 2 2 2 - 8
05. Bewegung und Sport 2 2 2 1 1 8
06. Angewandte Mathematik 3 2 2 2 2 11
07. Naturwissenschaften 3 3 2 2 - 10
08. Angewandte Informatik 2 2 - - - 4
      Gesamtwochenstundenanzahl 19 17 14 13 9 72

 

0 Jahrgänge 0
B.1 Pflichtgegenstände 
      Ausbildungsschwerpunkt Hochbau
I II III IV V Summe
1.1 Baukonstruktion 4 4 4 4 6 22
1.2 Tragwerke - 2 3 6 6 17
1.3 Baubetrieb - - 2 6 5 13
1.4 Gestaltung und Baukultur; einschließlich DG 5 5 5 5 11 31
1.5 Infrastruktur - - 5 4 - 9
1.6 Baupraxis und Produktionstechnik 7 7 5 - - 19
      Gesamtwochenstundenanzahl 16 18 24 25 28 111

Kompetenzorientierte Ausbildung:

Auf dem ersten Blick scheinen die Lehrpläne für Holzbau und für Hochbau komplett gleich zu sein.
Die Differenzierung liegt in der Festlegung der fachbereichsbezogenen Kompetenzen.
Die wesentlichen Unterschiede bilden sich in Kompetenzbereichen (vor allem ab dem 4. Jahrgang) ab:

Fachbereich Hochbau:

  Unterrichtsgegenstand   Kompetenzbereich
 Baukonstruktion  Bauphysik
 Bauphysikalische Laborversuche und Messungen im Bereich Hochbau
 Baustoffe
 Moderne Baustoffentwicklung im Bereich Hochbau
 Gestaltung und Baukultur  Entwurfsaufgaben aus dem Bereich Hochbau
 Modellbau und Präsentation
 von Gebäuden
 Basierend auf unterrichtsbezogene Projekte
 Tragwerke  Statisch unbestimmte Stabs- und Plattentragwerke
 Stabilität, Bemessung und konstruktive Durchbildung von Tragsystemen
 für Hochbauten
 Baubetrieb  Abgestimmt auf Hochbau und praxisbezogenen Unterrichtsbeispielen
 Baupraxis und Produktion  Abgestimmt auf den Hochbau

 

  Jahrgänge
C. Verbindliche Übung I II III IV V Summe
1. Soziale und personale Kompetenz 1 1 - - - 2

 

Jahrgänge
I II III IV V Summe
Gesamtwochenstundenanzahl 36 36 38 38 35 185

 

Pflichtpraktikum: mindestens 8 Wochen, nachzuweisen bei der Anmeldung zur Reife- und Diplomprüfung