Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
   
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 

Österreichischer Bauorden renoviert Waisenheim in Hermannstadt

Gemeinsam mit Schülern, Lehrern und Freiwilligen renoviert der Architekt DI Wilfried Stummer - ehemaliger Abteilungsvorstand im „Nicht- Ruhestand“ – ein Waisenhaus in Rumänien.
Der folgende Artikel ist in der „Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien“ erschienen:

Das Kinderheim der Stiftung „Heiliger Franziskus“ von Pater Csaba liegt im Zentrum der Stadt Petrosani und wird von der Direktorin Andrea Lönhard geleitet. Hier leben 52 Waisenkinder die von 8 Mitarbeiterinnen betreut werden. Die Wohnungen der Kinder wurden in diesem Sommer von einem 6 - köpfiges Team des Österreichischen Bauordens und einem deutschen Baugesellenrenoviert. „Ich war auf der Suche nach einem Praktikum und beim Bauorden kann ich Spaß haben und gleichzeitig eine gute Tat vollbringen“, so Samuel Dancus, ein 17 jähriger Schüler der HTL-Wiener Neustadt. Und die 25 Jahre alte Sozialarbeiterin Rebekka Pichler aus Graz , fügt hinzu :“Ein soziales Projekt zu unterstützend parallel ein neues Land kennenzulernen, das war die perfekte Kombination für mich.“

Leitung und Planung lagen auch in diesem Jahr wieder in den Händen von Architekt Wilfried Stummer, seines Zeichens Vorstandsmitglied im Österreichischen Bauorden. Stummer hatte schon in den letzten Jahren die Baumcamps im „roten Haus“ bzw. im „weißen Haus“ der Stiftung in Deva geleitet und war bereits 15 mal für den Bauorden in Rumänien tätig.

„Besonders gut gefallen hat mir die Gruppenatmosphäre indem von Alter, Charakteren und beruflichen Hintergrund her bunt zusammengewürfelten Team“, so ElisabethWeiß, Chemielehrerin an der HTL-Zeltweg in der Steiermark. Helmut Führer, pensionierter Maschinenschlosser der ÖBB aus Seckau, ebenfalls in der Steiermark ergänzt : „ Die Kinder hier sind sehr gut erzogen , freundlich, höflich; ihnen zu helfen macht Freude.“ Über den Internationalen Bauorden, der sich unter dem Motto“ aktiv, sozial, international“ seit über 60 Jahre für gemeinnützige und soziale Projekte einsetzt und bei Bau- und Renovierungsarbeiten hilft, erfahren Sie mehr auf der Seite www.bauorden.at.

Hugo- Alexander Frohn (Lehrer an der Deutschen Schule in Hermannstadt) - Ein Artikel, der in der „Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien“ erschienen ist.