Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
 

 

 
 

 

 
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 

Aktivitäten

HTL Trieben qualifiziert sich für die Robocup WM in Japan

Christoph Ilsinger, Benjamin Otter und Daniel Schröder belegten beim diesjährigen „RoboCupJunior Austrian Open 2017“ in Weiz in der Kategorie „Rescue Line“ den 3. Platz und sicherten sich  damit als bestes österreichisches Team die Qualifikation für die WM in Japan.

 Die HTL Trieben war in diesem Jahr mit drei Teams mit ihrem Betreuungslehrer Dipl.- Ing. Johannes Köberl beim internationalen Wettbewerb vertreten, bei dem 600 Schülerinnen und Schüler ihre individuellen Roboter programmierten und um die Teilnahme an der WM kämpften.

Im Freigegenstand Robotik konstruieren und programmieren die angehenden Techniker ihre Roboter, die autonom eine Rettungsaktion in der Wettkampfarena durchführen. Dabei müssen die Roboter über Sensoren den Weg bis zu den „Opfern“  selbständig finden und diverse Hindernisse umfahren bzw. überwinden sowie die „Opfer“ in eine sichere Zone bringen.

Mit dabei in der Stadthalle in Weiz waren auch drei Teams der Stamm-HTL Zeltweg mit ihrem Betreuungslehrer Mag. Franz Anderle, die mit ihrer besten Mannschaft ebenfalls einen dritten Platz in der Kategorie „Rescue Maze“ erreichten und damit ein Ticket für die WM in Japan lösten. Bis zur WM Ende Juli gibt es weitere Verbesserungen an den Robotern und auch die Suche nach Sponsoren für die Finanzierung der Reisekosten steht auf dem Terminkalender. Direktor DI Arno Martetschläger gratuliert den Schülern zu ihrem großartigen Erfolg und wünscht den Teams alles Gute für Japan.

Die Gewinnerteams aus Zeltweg und Trieben

 

 

 

Weitere Infos zum Bewerb unter https://robocupjunior.at/