Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
   
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 

 Feierliche Überreichung der Reife- und Diplomprüfungszeugnisse

Bereits am 17. Juni, gut eine Woche früher als im Vorjahr, war es so weit. Die letzten Prüfungen der Kandidatinnen und Kandidaten der Maturaklassen waren absolviert und die meisten von ihnen zählen nunmehr zu den mehr als 2000 Absolventinnen und Absolventen der HTL Zeltweg. Im festlichen Rahmen erhielten die ehemaligen Schülerinnen und Schüler den Lohn für ihre Anstrengungen. Die verstärkte Schulband unter der Leitung von Kapellmeister Herbert Bauer sorgte wieder für schwungvolle Rhythmen, musste diesmal aber auf mehrere bewährte Bandmitglieder verzichten - diese zählten heuer selbst zu den Prüflingen.

         

Nachdem die von Sir Karl Haidmeyer komponierte Schulhymne der HTL Zeltweg erklungen war, trat Direktor Hofrat Dipl.-Ing. Gerhard Steinbrucker ans Rednerpult. Er begrüßte die erschienen Ehrengäste mit dem Stadtpfarrer Mag. Gerhard Hatzmann an der Spitze und betonte in seiner Rede den Wert der Ausbildung, insbesondere auch im Hinblick auf die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Wie Direktor Steinbrucker ausführte, beträgt die Schülerzahl in diesem Schuljahr, die Außenstelle Trieben und die Abend-HTL eingerechnet, rund 550. Die Maturaklassen besuchten im Schuljahr 2015/16 70 Schülerinnen und Schüler, von denen 60 zur Reife- und Diplomprüfung zugelassen wurden. Dabei konnten 12 Ausgezeichnete und 7 Gute Erfolge erzielt werden.
Direktor Steinbrucker wies darauf hin, dass sich die erstmals an den berufsbildenden Schulen durchgeführte kompentenzorientierte Reife- und Diplomprüfung ihre Bewährungsprobe bestanden und zu einer Aufwertung der Matura geführt habe.

   
 

Nachdem Stadtrat Günter Reichhold, selbst ein Absolvent der HTL Zeltweg, als Vertreter der Stadt Zeltweg anspornende Worte an die nunmehr ehemaligen Schülerinnen und Schüler gerichtet hatte, gab es eine Art Leistungsschau. Luka Köck (10BHMBT) für die Abteilung für Maschinenbau und Sara Auinger (10YHBTH) für die Abteilung für Bautechnik präsentierten in Kurzform alle in diesem Schuljahr verfassten Diplomarbeiten - ab diesem Schuljahr ist die Abfassung einer Diplomarbeit, die meist im Team erstellt wird, verpflichtend. Sarah Auinger und Luka Köck richteten abschließend auch Dankesworte speziell an die Klassenvorstände, aber auch an die Eltern und Mitschüler.           

    

Der wohl wichtigste Programmpunkt für die Absolventen, aber auch für ihre anwesenden Familienmitglieder war die Überreichung der Reife- und Diplomprüfungszeugnisse. Einleitende Worte sprach der Abteilungsvorstand für Maschinenbau, Dipl.-Ing. Berthold Scheiber. Die Zeugnismappen überreichten die Klassenvorstände der 10AHMBT, Mag. Josef Schnedl und der 10BHMBT, Dipl.-Ing. Alexander Maier. Die B-Klasse hatte die weiße Fahne hissen dürfen - alle Kandidaten hatten bestanden.

 

 

An die Absolventinnen und Absolventen der Abteilung für Bautechnik richtete Architekt Dipl.-Ing. Roland Thierrichter zum Nachdenken anregende Worte und nahm als Klassenvorstand der 10YHBTH gemeinsam mit Direktor Steinbrucker auch die Überreichung der Zeugnisse vor. 

 

  

Nachdem der offizielle Teil der Feier sein Ende gefunden hatte, wurden alle in den 1. Stock gebeten. Dort wartete ein von den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen vorbereitetes vorzügliches Buffet. Der Erlös soll dazu dienen, die Maturakasse im nächsten Schuljahr aufzufetten.

       



Die Absolventinnen und Absolventen mit Ausgezeichnetem bzw. Gutem Erfolg