Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
   
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 

Wallfahrt nach Gurk der 7AHMBT

Um uns auf unsere Reise einzustimmen, haben wir uns am 7. Oktober 2015 beim Kloster in St.Lambrecht getroffen und es wurde uns ein Segen für die Reise erteilt. Danach ging es ausgestattet mit Kreuz und Wanderausrüstung auf in Richtung Gurk.

Zuerst war es eine unbeschwerliche Reise, doch langsam aber sicher ging es über Stock und Stein. Den ersten Berg überwunden, ging es um die Mittagszeit nach Ingolsthal, um uns eine Stärkung zu holen. Nach einer kurzen Pause ging es aber auch schon weiter nach Metnitz, wo unser Quartier war. Noch rechtzeitig vor Anbruch der Dunkelheit kamen wir dort auch an.
Gezeichnet von der Wanderung, nahmen wir noch das Abendessen zu uns.

Am nächsten Morgen haben wir dann in der Kirche gebetet und uns den Metnitzer Totentanz angesehen. Dann ging es aber auch schon weiter Richtung Prekova, wo der Weg nicht unbedingt leichter zu dem des Vortages war. Nach dem Mittagessen machten wir uns wieder auf den Weg in Richtung Gurk. Einige von uns waren schon sehr erschöpft, doch gemeinsam haben wir es doch geschafft. Es war ein herrlicher Anblick, endlich den Gurker Dom zu sehen.

 

Kurz frisch gemacht und zu Abend gegessen, ging es weiter zur Andacht in den Dom und somit auch in die Krypta, der Grabstätte der Heiligen Hemma, dem endgültigen Ziel der Wallfahrt. Dies ist ein sehr kraftvoller Ort und viele Pilger erhoffen sich dadurch Hilfe bei Krankheit und Leid.

Am letzten Tag unserer Reise, am 9. Oktober, haben wir noch eine Führung durch den Dom bekommen und einiges über seine Historie erfahren.

Abschließend kann man sagen, dass es eine sehr gelungene Wallfahrt war und es auf jeden Fall zum Weiterempfehlen ist.

© Dominik Schrittwieser