Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
   
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 


Zeltweger HTL Schüler als Vizemeister zur Robocup WM nach China

Oliver Fink und Florian Dullinger vom 2. Jahrgang Maschinenbau der HTL Zeltweg haben die große Überraschung geschafft und sich als österreichischer Vizemeister beim Austrian Open in Villach für die Robocup WM, die im Juli in Hefei in China stattfinden wird qualifiziert.


Die beiden Vizemeister Florian Dullinger und Oliver Fink

Die beiden Fohnsdorfer, die von DI Arno Martetschläger betreut werden, traten in der Kategorie „Rescue Maze“ an, die ein Rettungsszenario zum Auffinden Verschütteter simuliert. Dabei muss ein selbstgebauter Roboter ein Labyrinth durchsuchen und dabei Opfer in Form von Wärmepads finden, ein Rettungspaket ablegen und die Koordinaten an das „Rettungsteam“ weiterleiten. Die beiden angehenden Techniker konnten dabei bei ihrem erstmaligen Antreten und nach einer Vorbereitungszeit von nur 3 Monaten ein solides Programm erstellen und mit einem Legobausatz die Anforderung erfüllen. Nach einem Problem im ersten Durchgang konnten sie das Ruder herumreißen und sich nach dem zweiten Lauf auf den 4. und schließlich auf den 2. Platz der Österreichwertung hinter den Vorjahresvizeweltmeistern vom Gymnasium Petersgasse vorarbeiten. Damit qualifizierte sich zum zweiten Mal nach 2008 ein Zeltweger Team für die Weltmeisterschaft.

Ebenfalls erfolgreich war das zweite Zeltweger Team bestehend aus Fabio Mussbacher und Michael Sammt die in der Österreichwertung der Kategorie „Rescue Line“ den ausgezeichneten 5 Platz belegten und sich nur knapp die dominierenden Mannschaften des BRG Keplers aus Graz geschlagen geben mussten.


Die erfolgreichen Schüler der HTL Zeltweg mit ihrem Betreuer DI Arno Martetschläger

Neben weiteren Anpassungen am Roboter und am Programm ist aber auch die Suche nach Sponsoren eine der Hauptaufgaben der nächsten Zeit, die die Schüler und die Schule zu bewältigen haben, da eine Finanzierung der Reisekosten über das laufende Schulbudget nicht möglich ist. Direktor Hofrat Gerhard Steinbrucker, der den Jugendlichen zu ihrem tollen Erfolg gratulierte, hofft dabei auch auf die Unterstützung der regionalen Unternehmen, damit die HTL Zeltweg unsere Region im weltweiten Wettstreit angemessen repräsentieren kann.