Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Freitag
von 7:30 bis 15:30 Uhr

Außenstelle Trieben
Tel: 03615/28020

 

 

Schüler Wettbewerbe

 
 

3D CAD Wettbewerb 

 
   
         
     
 

 
 

 
     
   
     
     

 

 


Exkursionsbericht

Am 18. März 2015 fuhren wir, die Klassen 10 AHMBT und 10 BHMBT mit zwei Begleitlehrern nach Graz.
Der erste Programmpunkt war die Besichtigung des Museums im Palais.
Die Ausstellung „Die Steiermark im großen Krieg“ gab uns einen sehr guten Einblick in die Zeit des 1. Weltkrieges. Vor allem die Gegenstände, die im Kriegsgefangenenlager in Knittelfeld entstanden sind oder die Auflistungen der Gefallenen in einem Buch waren sehr interessant zu besichtigen. Außerdem war auch ein Modell des Kriegsgefangenenlagers in Knittelfeld ausgestellt, das Schüler und Lehrer der HTL Zeltweg angefertigt haben.

           

Nach einer Mittagspause in der Stadt fuhren wir zur technischen Universität Graz. Dort wurden wir vom Abteilungsleiter für Verfahrenstechnik in Empfang genommen. Er vermittelte uns einen kurzen Einblick in das Studium der Verfahrenstechnik und anschließend wurden wir von Vortragenden und Studenten in kleineren Gruppen durch ihre Labore geführt. Danach bekamen wir eine Führung durch das Frank Stronach Institut der TU Graz. Diese Führung war leider etwas kurz und meiner Meinung nach nicht sehr gut aufbereitet. Das Highlight war jedoch die 3D Autosimulation die vier Schüler, unter anderem auch ich, testen durften.

Der dritte Programmpunkt war die Besichtigung des Institutes für Fahrzeugtechnik auf der FH Joanneum in Graz. Auch dort bekamen wir eine Führung durch ihre Werkstätten und Labore. Es war vor allem sehr interessant zu sehen welche „Rennautos“ die Studenten im Zuge des Projektes „Joanneum Racing Team“ bauten.

 

 

Der letzte Programmpunkt unserer Exkursion war eine Vorlesung auf der FH Joanneum über Lithium-Ionen Batterien der Firma Magna. Dieser Vortrag war anspruchsvoll aber sehr lehrreich. Beendet wurde dieser mit einer Fragerunde und danach fuhren wir wieder mit dem Zug nach Hause.

                

Mir hat die Exkursion sehr gut gefallen da wir sowohl eine Universität also auch eine Fachhochschule besichtigt haben. Durch Gespräche mit Studenten und Professoren konnten wir uns ein besseres Bild über die Studien bilden. Auch die Besichtigung des Museums war eine nette Abwechslung. Alles in allem war es eine sehr gelungene Exkursion.

 

© Barbara Kelmendi